Lieselou_Logo_sticken_naehen_diy.png

Mütze mit Schneeflocken besticken

Wenn der Schnee schon nicht zu mir kommen will, sticke ich ihn mir halt auf die Mütze. Dass das gar nicht schwierig ist, zeige ich euch hier. Alles was ihr dafür benötigt, ist ein bisschen Stickgarn, eine Nadel und den Rückstich. Den schafft man sogar als Anfänger richtig gut. Die kostenlose Vorlage könnt ihr hier direkt herunterladen. Ich wollte meine Mütze eigentlich im Winterurlaub tragen, aber mein Sohn hat sie sich bereits unter den Nagel gerissen und meint, dass die perfekt für seinen Skikurs wäre. Geht ja schließlich um Schnee... :-)




Was ihr braucht?


*Materialien mit einem Sternchen verlinken zu einem Produkt auf Amazon. Beim Kauf über den Link erhalte ich von Amazon eine kleine Provision, der Kaufpreis ist für dich aber der Gleich (Affiliate / unbeauftragte Werbung).


Stickvorlage Schneeflocken

Die Vorlage könnt ihr euch hier herunterladen. Die Vorlage orientiert sich an einem Stickrahmen * von 16 cm Durchmesser. Ihr könnt die Vorlage aber entsprechend eures Rahmens verkleinern oder vergrößern.

Stickvorlage_Schneeflocken
.pdf
Download PDF • 424KB

Die Vorlage übertragen

Für das Übertragen der Stickvorlage druckt ihr die Vorlage aus. Übertragt das Motiv auf Solufix. Dieses Material ist ein selbstklebendes Vlies und lässt sich im Anschluss rückstandslos auswaschen. Plazieret das Motiv mittig auf der Mütze und klebt das Vlies auf.


Und wie wird gestickt?

Die Schneeflocken werden mit dem sogenannten Rückstich gestickt. Er besteht aus gleich langen Stichen, die zurück und wieder nach vorne gestochen werden. Stecht von unten durch den Stoff, dann die Nadel ein paar Millimeter hinter dem Anfangspunkt von oben nach unten durch den Stoff stechen und den Faden durchziehen. Die Nadel wieder ein paar Millimeter hinter der Einstichstelle von unten nach oben durch den Stoff führen und wieder von oben nach unten durch das Einstichloch des vorherigen Stiches. Achtet darauf, dass die Abstände der Stiche möglichst gleichmäßig sind.


Der Knötchenstich

Die Nadel sticht von unten durch den Stoff, anschließend wickelt man den Faden unmittelbar am Ausstich zweimal oder mehrere Male um die Nadel und sticht dann knapp neben dem Ausstich wieder ein. Wie groß das Knötchen werden soll, richtet sich danach, wie oft der Faden um die Nadel gewickelt wird. Die Einzelanleitung könnt ihr Euch hier anschauen.



Vlies auswaschen

Wenn das Motiv fertig ist, könnt ihr das Vlies auswaschen und den Mütze trocknen lassen. Achtet darauf, dass ihr beim Auswaschen das Motiv nicht beschädigst.



Wenn ich euch jetzt zum Sticken ermutigen konnte, schaut gern in meiner kleinen Stickschule vorbei.

In dem Beitrag zeige ich euch die Grundstiche für gelungene Stickbilder, das entsprechende Material und gebe euch meine Erfahrungen mit auf den Weg. Meine Stickvorlage Blumenwiese könnt ihr euch hier herunterladen.



Ich wünsche Euch viel Spaß mit der Vorlage und freue mich, wenn ihr eure Ergebnisse mit mir teilt. #lieselou


Eure Louise